Ice Age 2: Jetzt taut’s

6 Mai

Ice Age 2: Jetzt taut’s

DVD-Erscheinungstermin: 30.07.2007 (laut Amazon)

USA, 2006

Synchronisation: Arne Elsholtz, Otto Waalkes, Thomas Fritsch, Daniela Hoffmann, Rainer Fritzsche, Julien Haggége, Lutz Mackensy, Oliver Stritzel

IMDb: 6,9/10

Meine Bewertung: 7,5/10

Ice Age 2 ist eine super Fortsetzung und meiner Meinung nach gelungener als der erste Teil. Viel mehr Lacher und wesentlich mehr Spannung.

Advertisements

Alice im Wunderland (3D)

4 Mai

Alice im Wunderland (3D)

DVD-Erscheinungstermin: 22.07.2010 (laut Amazon)

USA, 2010

Cast: Mia Wasikowska, Helena Bonham Carter, Johnny Depp, Anne Hathaway, Matt Lucas, Crispin Glover, Stephen Fry, Alan Rickman, Michael Sheen, Christopher Lee, Timothy Spall, Barbara Windsor, Michael Gough, Paul Whitehouse

IMDb: 6,8/10

Titelsong: Avril Lavigne – Alice (Underground)

Meine Bewertung: 6,5/10

Bei diesem Film handelt es sich nicht um eine Verfilmung des Buches „Alice im Wunderland“ von Lewis Carroll. Schade eigentlich, denn hätte sich Tim Burton an die Buchvorlage gehalten, wäre ihm sicherlich ein besserer Film gelungen. Die Verfilmung war nicht vollkommen schlecht, das nicht, die Idee der Geschichte (Alice kehrt nach Jahren ins Wunderland zurück) ist eigentlich sehr gut, allerdings fand ich die Schlacht am Ende einfach zu dick aufgesetzt. Die Tanzeinlage des Hutmachers hat dann alles zerstört. Johnny Depp, Helena Bonham Carter und Anne Hathaway sind einfach hervorragend in ihren Rollen des Hutmachers, der roten und der weißen Königin.Vielleicht wäre meine Bewertung auch nicht so schlecht ausgefallen, hätte ich den Film nicht in 3D geguckt. Ich habe mich vom Trailer in 3D, den ich in der Vorstellung von Avatar gesehen habe, um den kleinen Finger wickeln lassen. Durch ihn waren meine Erwartungen sehr hoch. Leider hatte ich das Gefühl, dass im Trailer schon ALLE spektakulären 3D-Effekte gezeigt wurden, die ungefähr 1/100 des Films einnehmen. Trotz meiner Kritik lohnt es sich sicherlich, den Film anzusehen, wenn man nicht zu hohe Erwartungen hat.

Shutter Island

4 Mai

Shutter Island

DVD-Erscheinungstermin: 02.08.2010 (laut Amazon)

USA, 2010

Cast: Leonardo DiCaprio, Mark Ruffalo, Ben Kingsley, Max von Sydow, Michelle Williams, Emily Mortimer, Patricia Clarkson, Jackie Earle Haley, Ted Levine, John Carroll Lynch, Elias Koteas

IMDb: 8/10

Titelsong: National Polish Radio Symphony, conducted by Antonio Wit – Symphony #3: Passacaglia – Allegro Moderato

Meine Bewertung: 7,5/10

Lange habe ich auf die Veröffentlichung dieses Filmes gewartet…immer wieder wurde der Erscheinungstermin verschoben. Um die Zeit zu überbrücken habe ich vorher die Buchvorlage von Dennis Lehane gelesen und muss sagen, dass Shutter Island für mich eine gute Buchverfilmung darstellt. Besonders überzeugend waren für mich die Darstellung der Albträume des Protagonisten Teddy und die schauspielerische Leistung von Leonardo DiCaprio und Mark Ruffalo, die ihre Rollen absolut überzeugend und authentisch spielen. Punktabzug gibt es trotzdem, weil der Spannungsaufbau im Buch gelungener war als im Film.

Das Kabinett des Dr. Parnassus

4 Mai

Das Kabinett des Dr. Parnassus

USA, 2010

Cast: Heath Ledger, Johnny Depp, Jude Law, Colin Farrell, Christopher Plummer, Lily Cole, Tom Waits, Verne Troyer, Andrew Garfield, Paloma Faith, Quinn Lord, Cassandra Sawtell, Carrie Genzel, Michael Eklund, Johnny Harris, Ryan Grantham, Peter Stormare

IMDb: 7,2/10

Meine Bewertung: 5,5/10

‚Das Kabinett des Dr. Parnassus‘ ist der letzte Film, in dem Heath Ledger eine Rolle übernommen hat. Daher war für mich klar, dass ich diesen Film unbedingt sehen muss, natürlich auch, weil Johnny Depp in diesem Film mitspielt. Leider konnte  ich mich mit diesem Film so gar nicht anfreunden.

Avatar – Aufbruch nach Pandora (3D)

4 Mai

Avatar – Aufbruch nach Pandora (3D)

USA, 2009

Cast: Sam Worthington, Zoë Saldaña, Sigourney Weaver, Stephen Lang, Michelle Rodríguez, Giovanni Ribisi, Joel David Moore, CCH Pounder, Wes Studi, Laz Alonso, Dileep Rao, Matt Gerald, Sean Anthony Moran, Peter Mensah

IMDb: 8,4/10

Titelsong: Leona Lewis – I See You

Meine Bewertung: 9,5/10

Die hohe Punktzahl meiner Bewertung kam nur dadurch zustande, dass ich absolut begeistert von den 3D-Effekten dieses Filmes war. Avatar hat mich als Zuschauer in einer wunderschöne Phantasiewelt verführt. Klar, die Geschichte an sich ist nichts neues (viele meinten die Erzählung hätte sie an Pocahontas erinnert), aber das war für mich in dem Moment nur nebensächlich. Eventuell würde meine Bewertung anders ausfallen, wenn ich in den Film nicht in 3D gesehen hätte. Da ich mir diesen Film aber letzte Woche auf DVD gekauft habe und ihn bestimmt in naher Zukunft nochmal sehen werde (diesmal natürlich ohne 3D-Technik) könnte es natürlich auch sein, dass ich meine Bewertung aktualisiere und sie schlechter ausfällt.

2012

4 Mai

2012

USA, 2009

Cast: John Cusack, Chiwetel Ejiofor, Amanda Peet, Liam James, Morgan Lily, Thomas McCarthy, Oliver Platt, Thandie Newton, Danny Glover, Woody Harrelson, Jimi Mistry, Zlatko Buric, Beatrice Rosen, Johann Urb, Osric Chau, Chin Han, Henry O, John Billingsley, Blu Mankuma, George Segal, Stephen McHattie, Patrick Bauchau

IMDb: 6/10

Kinobesuch: 21.11.2009        21:00Uhr

Kino: Cineworld Nottingham

Preis: £5,10

Meine Bewertung: 9,5/10

Meine Vorfreude auf diesen Film war groß. Endlich wieder ein Katastrophenfilm von Roland Emmerich. Die Effekte waren wirklich unglaublich. Die Story dafür aber eher dürftig. Aber die war für mich nur nebensächlich.

The Twilight Saga – New Moon

4 Mai

The Twilight Saga – New Moon

USA, 2009

Cast: Kristen Stewart, Robert Pattinson, Billy Burke, Sarah Clarke, Ashley Greene, Kellan Lutz, Nikki Reed, Jackson Rathbone, Peter Facinelli, Elizabeth Reaser, Cam Gigandet, Rachelle Lefèvre, Edi Gathegi, Taylor Lautner, Gil Birmingham, Anna Kendrick, Christian Serratos, Michael Welch, Gregory Tyree Boyce, Justin Chon

IMDb: 4,6/10

Titelsong: Alexandre Desplat – The Meadow

Kinobesuch: 20.11.2009        20:45Uhr

Kino: Cineworld Nottingham

Preis: £7,30

Meine Bewertung: 9,5/10

In letzter Zeit habe ich mich auf keinen Film so sehr gefreut wie auf ‚New Moon‘. Umso glücklicher war ich, dass  ich die Möglichkeit hatte den Film beim ersten mal auf Englisch zu sehen (ich finde die deutsche Synchronisation ist einfach nur unterirdisch). Meine Erwartungen wurden größtenteils erfüllt. Punktabzug gibt es trotzdem:

1. Meine Lieblingsstelle im Buch (Edward probiert Bella davon zu überzeugen, dass sie nicht träumt) wurde einfach übergangen.

2. Die besten Lieder des davor veröffentlichten Soundtracks (z.B. Editors – No Sound but the Wind) wurden im Film nur gefühlte zwei Sekunden gespielt.

Besonders begeistert war ich davon, wie der Regisseur die Darstellung der schnell vorbeiziehenden Trauermomente von Bella dargestellt hat. Trotzdem muss man zugeben, dass der erste Teil der Twilight-Saga besser war. Bleibt zu h0ffen, dass die nächste Verfilmung (Eclipse – Bis(s) zum Abendrot) wieder besser wird.